Joliba e.V.

 
Home Archiv Kultur - Archiv Aktuelles Heute hätte sie Geburtstag

Aktuelles Heute hätte sie Geburtstag

19.02.
Heute hätte sie Geburtstag:
A Litany For Survival: The Life and Work of Audre Lorde
Von Ada G. Griffin und Michelle Parkerson

Produzent: Third World Newsreel 1995, Original m. dt. Untertiteln, 90Min
Im Rahmen des diesjährigen Black History Month in Berlin freuen wir uns die bewegende Dokumentation von 1995 über die Feministin und Dichterin Audre Lorde zeigen zu können. Jetzt mit deutschen Untertiteln wurde dieses wichtige Zeitdokument einer breiten deutschen Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Einführende Worte durch Katharina Oguntoye vom Joliba e.V.

A Litany For Survival ist ein Portrait der schwarzen amerikanischen Dichterin und Visionärin Audre Lorde. Sie war eine wichtige politische Protagonistin in einer Zeit der sozialen und politischen Umwälzungen - Bürgerrechtsbewegung, Frauen- und Lesbenbewegung. Lorde widmete ihr Leben und Werk der Überwindung verkrusteter Spaltungsdynamiken aufgrund von Ethnie, Kultur, Klasse, Nationalität und Sexualität. Ihre Poesie drückte ihre tiefsten Überzeugungen aus und verlieh damit einer ganzen politischen Generation die Stimme. Sie wurde zum Vorbild nicht nur für schwarze Frauen, sondern für jede und jeden, der wie sie daran glaubt, dass "Befreiung nicht allein einer bestimmten Gruppe zugehörig ist." 1992 verlor Gamba Adissa, wie Lorde sich im letzten Jahr ihres Lebens nannte, den Kampf gegen den Krebs, doch sie hinterlässt ein reiches und lebendiges Erbe.
A LITANY OF SURVIVAL zeichnet ein überaus kraftvolles inspirierendes Portrait der afro-karibischen Dichterin und Vorkämpferin Audre Lorde.
http://www.audrelorde-theberlinyears.com/

Zitat:"AVIVA-BERLIN.de im Februar 2012":
"Auf der Berlinale: Audre Lorde - the Berlin Years 1984 to 1992"
"......................................Audre Lorde und Dagmar Schultz, 1986 © Dagmar Schultz
Zur Regisseurin: Dagmar Schultz traf Audre Lorde erstmals im Jahr 1980 auf einer Frauen-Weltkonferenz in Kopenhagen. Sie lud Lorde 1984 als Gastprofessorin an das John F. Kennedy Institut für Nordamerika-Studien der Freien Universität Berlin ein und publizierte als Verlegerin des ORLANDA-Frauenverlags mehrere ihrer Werke, u.a. "Auf Leben und Tod. Krebstagebuch" und den autobiographischen Roman ZAMI (Neuauflage beim Unrast Verlag im März 2012). Dagmar Schultz ist Koproduzentin des Films "Hope in my Heart – May Ayim" von Maria Binder."

akomantoso-flyer_as

akomantoso-flyer_is

akomantoso-logo_e_klein

LAST_UPDATED2  

Du kannst automatisch Joliba unterstützen, wenn du vor jedem Einkauf über diesen Link zu einem Online-Shop gehst und anschließend wie gewohnt einkaufst:
Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
So wird uns automatisch eine Spende in Höhe von 2-15% des Einkaufswertes gutgeschrieben. Am besten, du speicherst dir den Link in deinen Favoriten! Vielen Dank für deine Unterstützung!



Broschüre zur Geschichte und Kultur
der afrikanischen Diaspora in Berlin von
Paulette Reed Anderson hier erhältlich!


Wieder erschienen!!!

JOLIBA heißt großer Fluss!
Ein Kinderbuch mit Bildern der
Kinder-Malgruppe im Joliba e.V.
Hier erhältlich gegen eine Spende
von 3 € (+ Versandkosten)


JOLIBA - Interkulturelles Netzwerk in Berlin e.V.
Frau Katharina Oguntoye
Projektleitung

Postadresse
Görlitzer Straße 70
10997 Berlin

Tel:  +49 (0)30 - 69565149

Archiv und Büro:
Manteuffelstr.97
10997 Berlin

Tel: +49 (0)30 - 695 69 144
Fax: +49 (0)30 - 74073969

Email: joliba@snafu.de

Bürozeiten
Montag bis Freitag 11-16 Uhr
Für Beratungstermine bitte telefonisch anmelden.

Bankverbindung
Bank für Sozialwirtschaft
BIC:BFS WDE 33BER
IBAN: DE93.10020500000.3360503
Spenden sind steuerlich absetzbar

Die Arbeit des Joliba e.V. wird überwiegend durch ehrenamtliche Arbeit sowie kleinere
projektgebundene Förderungen getragen.

Wenn Sie den Verein Joliba oder einzelne Projekte unterstützen möchten, können Sie auch das
Online-Spendenformular verwenden.


Registrierung zu dem Joliba Newsletter


Projekte